Skulpturengarten

Der Skulpturengarten im Hof Dietrichsruh erfreut sich großen Zuspruchs von Presse und Kulturpublikum. Auch 2018 stehen zeitgenössische Werke in aufregend differenziertem Kontext—zueinander und als Kontrapunkt zur zauberhaften architektonischen Kulisse—dramatisch überragt vom Turm der Franziskanerkirche. Beim Rundgang ist’s gut innehalten und sich zu vertiefen, sei’s—unter vielen anderen—in den abstrakten Gestus von Arbeiten der Österreicher Michael Kienzer, Bruno Gironcoli und Karl Prantl oder den kinetisch inspirierten Zugang des US-amerikanischen Bildhauers George Rickey. Für alle Interessierten ist der Skulpturengarten von 4. bis 26. August täglich von 11.00 bis 18.00 geöffnet.

The sculpture garden in the Dietrichsruh courtyard is extremely popular with press and interested public. Once again this year, contemporary works are displayed in an excitingly differentiated context—both in their juxtaposition and as a counterpoint to the magical architectural setting—with the spire of the Franciscan Church towering dramatically above. On a walk round the garden, it is worth taking time to pause for contemplation, whether before the abstract styles of Austrian artists Michael Kienzer, Bruno Gironcoli and Karl Prantl, or the kinetic approach of American sculptor George Rickey. The sculpture garden is open daily 11 am – 6 pm from 4 until 26 August.

Werke

— Selektion